Willkommen beim Eisstockclub Seltmans e.V.

Neue Stocksportanlage in Seltmans offiziell eröffnet

Nach einem Jahr harter Arbeit war es nun soweit! Am vergangenen Freitag fand die offizielle Einweihung und Segnung der neuen Sportanlage für die Stockschützen aus Seltmans statt. Mit einem Sektempfang wurden ca. 50 geladene Gäste im Sportheim Seltmans begrüßt. Vorstand Bernard Huckenbeck begrüßte Bürgermeister Florian Schmid, Sponsoren sowie viele ESC-Mitglieder. Sein Vortrag über die komplette Bauphase, vom Abriss bis zur endgültigen Fertigstellung inklusive der Danksagungen, allen Eckdaten und einer Kostenaufstellung wurde anhand einer Fotoshow vorgetragen. Neben der großen Vielzahl an Eigenleistungen, die Spendenbereitschaft der umliegenden Firmen sowie die großartige Unterstützung der Gemeinde Weitnau konnten die Eisstockschützen dieses, für den kleinen Dorfclub „Megaprojekt“, fast kostenneutral abschließen. Bürgermeister Schmid würdigte die Leistung des Eisstockclub und bedankte sich bei allen Anwesenden für die geleistete Arbeit. „Der neue Stockplatz würde nicht nur die Sportanlage in Seltmans erheblich aufwerten, sondern wäre auch ein zusätzliches Glanzstück für die Gemeinde Weitnau“ so Schmid. Mit dem symbolischen Durchschneiden des weiß-blauen Absperrbandes wurde anschließend der Platz freigegeben. Danach segnete Pfarrer Biju Nirappel den Stockplatz. Nach der Büffeteröffnung befassten sich einige Gäste mit dem Stockschießen. Auch Pfarrer Biju Nirappel und Bürgermeister Florian Schmid hatten großen Spaß daran (siehe Fotos).

ESC Seltmans wieder unterwegs (14.05.2022)

Nach einer langen "Coronabedingten" Turnierpause nahm der Eisstockclub am vergangenen Wochenende gleich an zwei Turnieren teil. Mit einer ordentlichen Leistung konnte die Mannschaft mit den Schützen Thomas Fröhlich, Frank Kirchinger, Günter Kohl und Markus Blank einen guten 2. Platz von 8 Mannschaften beim ersten Sommerturnier des Jahres in Weißensberg erreichen. Mit einem Sieg gleich im ersten Spiel konnte man gegen den ESSV Lustenau überzeugen. Das zweiten Spiel, ein Derby gegen den SSC Sonthofen, musste mit ein paar unglücklichen Spielverläufen deutlich mit 5:19 abgegeben werden. Danach fing man sich wieder und gewann die folgenden Begegnungen gegen den ESC Fischen und den CDE Dornbirn. Wie schon oft erwähnt tut sich der ESC nach einer Pause schwer. So auch diesmal gegen den ESC Weingarten das mit 9:15 verschenkt wurde. Die Niederlage machte auch den Turniersieg nicht mehr möglich. Mit einem Sieg gegen den EC Weißensberg und dem späteren Turniersieger ESC Langenargen, der nur gegen Seltmans sein einziges Spiel verlor, konnte ein positives Tagesergebnis noch erzielt werden.

Im zweiten Turnier fuhren die Schützen Steffen Hofmann und Bernard Huckenbeck zum DUO nach Hörbranz (A). Bei großer Hitze waren die  Bahnen extrem streng was den Schützen teilweise große Probleme bereiteten. Seltmans begann aber stark und gewann klar gegen einen Topfavoriten, den SV Lochau. Auch die nächsten beiden Begegnungen gegen den CDE Dornbirn und den SV Schöneberg gingen an Seltmans. Völlig daneben lief das Spiel gegen den ESC am Bachtel (CH). Seltmans spielte schlecht und verlor haushoch. Das sollte später den Gruppensieg kosten. Obwohl man das letzte Spiel gegen den TSV Kellmünz gewann reichte es „nur“ zum zweiten Platz in der Gruppe. Punktgleich mit dem SV Lochau jedoch mit der schlechteren Quote. Das Spiel um den 3. Platz gegen Vöhringen gewann Seltmans jedoch klar mit 31:5. Das Turnier gewann der Bundesligist aus Stuttgart-Vaihingen ohne eine Niederlage. Seltmans war jedoch zum Saisonstart mit dem Stockerlplatz zufrieden.

Bericht über das Eisstockschießen im Heft"Leben im Allgäu"
100_eisstockschiessen.pdf
PDF-Dokument [123.4 KB]
Unterstützen Sie unseren kleinen Verein und werden Sie Mitglied.
Beitrittserklärung_NEU.pdf
PDF-Dokument [22.7 KB]

 Copyright © -  ESC Seltmans e.V.   Alle Rechte vorbehalten.